Grenzwertig – Kirchenkabarett

SAVE THE DATE
Kirchenkabarett “grenzwertig”
Corona-Variante
 
Freitag, 22. Oktober 2021, 20.00 Uhr
Ulm, St. Georg Gemeindehaus, Beethovenstr. 1
 
Auch das Kirchenkabarett hat jetzt seine Corona-Variante!
Holen Sie sich diese Auffrischung der 3 G: gewundert, geschmunzelt, gelacht – solange der Vorrat reicht.
Die Symptome sind: kürzeres Programm, weniger Teilnehmende, keine Stars
Unsere Manahme: literarische Texte – mal heiter, mal nachdenklich, mal frech, spritzig vorgetragen und musikalisch umrahmt, die perfekte Synthese von Humor und Hygiene!

Verschreibungspflichtig (eine Anmeldung ist erforderlich, Teilnehmerzahl begrenzt)

Rezeptgebühr (Preis): 5,00 Euro

Vorverkauf über ebw.neu-ulm@elkb.de

Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen, sollten sich diese ändern, bzw. die Veranstaltung nicht stattfinden, geben wir dies kurzfristig bekannt

 
Veranstalter:
keb Katholische Erwachsenenbildung Ulm-Alb-Donau e.V.
KEB Katholische Erwachsenenbildung Landkreis Neu-Ulm
EBAM Evangelisches Bildungswerk Alb-Donau mit Medienstelle
EBW Evangelisches Bildungswerk Neu-Ulm

Trauerbegleitung

 In der Trauer nicht allein

Ökumenisches Angebot

Der Verlust eines nahen Angehörigen bringt Sie aus dem Gleichgewicht. Das Fundament, auf dem Ihr Leben bisher ruhte, droht nicht mehr zu tragen.

In Ihrer Trauer erleben Sie sich als fremd. Vielleicht haben Sie das Gefühl, Sie werden verrückt. Vielleicht haben Sie Angst vor der Gegenwart mit Ihren Anforderungen, die Sie allein bestehen müssen.

Vielleicht sind vertraute Menschen in Ihrer Umgebung sprachlos, hilflos und ziehen sich zurück. Und vielleicht verstehen Sie nicht, dass Trauer so lange dauern kann.

Doch wer trauert, braucht Geduld und Zeit, den eigenen Weg zu finden.

(Wir haben unsere Angebote auf die aktuellen Vorgaben des ISG angepasst, Eine Anmeldung ist erforderlich.)

 

Termine offene Trauergruppe 2021

Jeden 1. Freitag im Monat, treffen sich in der Zankerstraße 1a, Günzburg (neben St. Martin Kirche) Trauernde von 15.00 bis ca. 18.00 Uhr. Diese offene Gruppe kann ohne Anmeldung und unverbindlich besucht werden. Sie können auf Fragen und Probleme der Trauernden eingehen und Hilfen zur Bewältigung des Trauerprozesses anbieten.

03.09.2021

01.10.2021

05.11.2021

03.12.2021

 

 

TRAUERWANDERN

Die Teilnehmer/ -innen gehen viermal im Jahr, zu den vier Jahreszeiten, einen Weg. Dabei wird das Werden und Vergehen der Natur wahrgenommen und regt zu Meditation, Gedankenaustausch und Stille an. Information und Anmeldung über das Hospizbüro (08221-367616).

Termine Trauerwandern 2021

17.07.2021

16.10.2021

 

Einzelgespräche werden auf Anfrage von unseren Trauerbegleitern angeboten.

Anmeldungen können zu den üblichen Öffnungszeiten, tägl. von 09:00 – 12:00Uhr, über das Hospizbüro 08221-367616 erfolgen.

Direkter Ansprechpartner:

Raphael Hospitz Verein Günzburg, Monika Weber

 

Vöhringer Abend 07. Oktober 2021 “Leben als Opfer?”

„Leben als Opfer?“
Vortrag und Gespräch über den UN-Generalsekretär Dag Hammarskjöld (1905-1961)
mit Pfarrer Dr. Andreas Specker, Illertissen

 

Wir laden ganz herzlich am Donnerstag, den 7. Oktober um 19.30 Uhr zum 78. Vöhringer Abend des EBW in die Martin-Luther-Kirche in Vöhringen, Beethovenstraße 1, ein.

 

Vor genau sechzig Jahren am 17. September 1961 starb der damalige UN-Generalsekretär Dag Hammarskjöld bei einem Flugzeugabsturz im heutigen Sambia. Er war unterwegs in den Kongo, um den dortigen Bürgerkrieg zu befrieden. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges versuchte Hammarskjöld, die Vereinten Nationen als friedensstiftende Macht in der internationalen Politik zu etablieren. Nach seinem Tod wurden Tagebuchaufzeichnungen unter dem Titel „Vägmärken (wörtlich: Wegmarken, deutsche Ausgabe: Zeichen am Weg)“ veröffentlicht, die ihn als tiefreligiösen Menschen, ja sogar als Mystiker zeigen.

 

Pfarrer Specker, der selbst über Dag Hammarskjöld promoviert hat, führt uns in sein Leben und seine Tagebuchaufzeichnungen ein. Im Gespräch wird er aufzeigen, was Christen heute von Hammarskjöld lernen können.

 

Für den Vortrag in der Kirche gelten die bekannten Abstandsregeln und das Tragen einer FFP-2-Maske.

Sollten bis zur Veranstaltung andere Regelungen gelten bzw. die Veranstaltung nicht stattfinden, geben wir dies kurzfristig bekannt

Wir versprechen Ihnen einen interessanten Abend und freuen uns auf Ihr Kommen.