Leise und nebenbei

30.November 2022, 19 Uhr, Gemeindehaus Pfuhl

 

herzliche Einladung

Vortrag, theologische Anmerkungen zu Engeln

Mit Herrn Schmidt

 

 

 

Ein Angebot der evangelischen Kirchengemeinde aus Pfuhl

 

Auftrag Leben

Auftrag Leben
Gedanken für das Extrablatt der Evangelischen Jugend im Dekanat Neu-Ulm (Ausgabe Frühjahr 2022)

Lieber Gott, bis jetzt geht‘s mir gut…

… Ich habe noch nicht getratscht, die Beherrschung verloren, war noch nicht muffelig, gehässig, egoistisch oder zügellos. Ich habe noch nicht gejammert, geklagt, geflucht oder Schokolade gegessen. Mein Konto habe ich auch noch nicht belastet. Aber in etwa einer Minute werde ich aus dem Bett klettern und dann brauche ich wirklich deine Hilfe …
Was wird der heutige Tag bringen … welche Aufgaben stehen an, welchen Herausforderungen muss ich mich stellen, was zehrt an meinen Kräften, was belastet mich und was kommt unerwartetes auf mich zu?
Auf was darf ich mich freuen, bei was erfahre ich Anerkennung, Wertschätzung, bin selbstständig, spüre ich, geliebt zu werden und kann den Moment auskosten und genießen?
Manche Dinge sind im Leben planbar, berechenbar gewollt und gewünscht. Dabei ist es schön, gemeinsam unterwegs zu sein.
Glückmomente werden zu besonderen Erinnerungen und Kraftquellen, wenn ich sie teilen und dankbar dafür sein kann.
Und dann kommt es manchmal ganz anders, unerwartet und eiskalt. Dabei ist es gut nicht alleine zu sein.
Ein Gegenüber das zuhört, aushält, begleitet, mitträgt, unterstützt, hofft, vertraut und glaubt – auch wenn du es selbst gerade nicht kannst.
In der Passionszeit über den Palmsonntag, Karfreitag bis Ostern hin, erlebt Jesus diese Gefühlswelt in Zeitraffer. Gerade in dieser Zeit betet er viel, er fragt, er klagt und ruft und ist dabei immer mit Gott im Gespräch. Und Gott ist da, ganz nah. Jesus hatte in seinem Leben einen „Auftrag“, eine Aufgabe, die niemand anderes hätte erfüllen können, als Gottes Sohn selbst.
Leben, sterben und auferstehen, weil er seinen Auftrag erfüllt hat, wird uns neues Leben geschenkt. Wir können durch Ihn leben, jeden Tag neu.
Du darfst dir sicher sein, Gott ist für dich da, du darfst zu ihm kommen, mit dem was dich gerade bewegt.
Die Jahreslosung verdeutlicht das noch einmal „Alle, die zu mir kommen, werde ich nicht abweisen“ (Joh 6,37)
Deshalb kletter aus dem Bett und beginn deinen Tag zu leben…

Dass dir der Himmel offen steht
Du hast gekämpft und hast gewonnen
Der Preis geprägt dafür von Schmerz
Und was gerade noch zeronnen ist jetzt ganz fest in deinem Herz
Doch du liegst nicht lang am Boden du hast gelernt bald aufzustehen und so wagst du den Blick nach oben.
Und dieser Blick kann in den Himmel sehen.
Dieser Blick kann in den Himmel sehn.
Dass dir der Himmel offen steht, wenn deine Welt gerade untergeht und deine Augen immer wieder gutes sehen und das dich jemand liebt, wenn für dich sonst nichts übrig blieb.
Und deine schmerzhaften Gedanken bald vergehen, das wünsch ich dir.
Du hast gelebt und hast erfahren,
Erfahrung kostet letztlich dich.
Und die gestern Freunde waren, lassen heute dich im Stich.
Doch du hast ein starkes Wissen, du weißt dass es bald weitergeht.
Und diesen Schatz wirst du nicht missen, da dir der Himmel offen steht.
Und diesen Schatz wirst du nicht missen, da dir der Himmel offen steht.
Dass dir der Himmel offen steht, wenn deine Welt gerade untergeht und deine Augen immer wieder gutes sehen
Und das dich jemand liebt, wenn für dich sonst nichts übrig blieb.
Und deine schmerzhaften Gedanken bald vergehen.
Das irgendwie die Wolken weiterziehen.
Vielleicht weil jemand sie wegschiebt.
Das irgendwann dann wieder Kinder spielen.
Das irgendwo dann wieder, jemand jemand liebt.
Dass dir der Himmel offen steht, wenn deine Welt gerade untergeht und deine Augen immer wieder gutes sehen und das dich jemand liebt, wenn für dich sonst nichts übrig blieb.
Und deine schmerzhaften Gedanken bald vergehen, das wünsch ich dir.

Writer: Andi Weiss
Lyrics powered by www.musixmatch.com

Unterwegs zu den 7 Kapellen

Unterwegs zu den 7 Kapellen

eine Kooperationsreihe der Evangelischen Bildungswerke und den Evangelischen Jugenden daus den Dekanaten, Augsburg, Donauwörth und Neu-Ulm.

Seit 2018 sind im schwäbischen Donautal sieben Kapellen aus Holz entstanden. Das Projekt wurde von der Siegfried und Elfriede Denzel Stiftung initiiert. Namhafte Architekten haben die Kapellen entworfen – herausgekommen sind ganz unterschiedliche Bauwerke, die zu Rast und Ruhe einladen. Es sind Wegzeichen, die zum Entdecken einladen und sich im Zusammenspiel aus umgebender Natur und Glaube erschließen.

Anknüpfend an die „Radkultour“-Reihe laden wir sie auf eine Radtour ein, die Kapellen zu entdecken und die Landschaft zu genießen

Samstag, 08. Oktober 2022, 10 bis 17 Uhr, Radtour von Tapfheim nach Offingen

 

 

Weitere Termine der Veranstaltungsreihe

https://www.schwaben-evangelisch.de/7Kapellen

und zur Anmeldung geht es hier :

https://www.evangelische-termine.de/detail-bt?ID=6031191